Mehrwert zum Lehramtsstudium

Vertiefte Kompetenzen im MINT-Bereich

Die Studierenden können sich in einem MINT-Fach über ihr Lehramtsstudium hinaus vertiefen. Dazu steht ihnen einerseits ein breites Spektrum an Lehrangeboten aus bestehenden fachwissenschaftlichen Masterstudiengängen an den Universitäten Bayreuth und Würzburg zur Auswahl. Andererseits werden sowohl in den Fachwissenschaften als auch den Fachdidaktiken vertiefende Module speziell für Studierende des Elite-Programms angeboten.

 

Einbindung in aktuelle Forschung

Profilbildend für das Elite-Programm ist die Verbindung mit aktueller Forschung. Durch forschungsbezogene Studienmodule, die Einbindung in Forschungsprojekte, die Teilnahme an wissenschaftlichen Tagungen, Praktika bei externen Partnern oder die Masterarbeit können die Studierenden in Forschungsgebiete eines MINT-Faches vordringen.

 

Einblicke in Berufsfelder

Im Elite-Programm können Studierende Praktika bei Wirtschaftsunternehmen oder Forschungseinrichtungen absolvieren. (Es besteht hierzu aber keine Verpflichtung.) So können Erfahrungen in Berufsfeldern des MINT-Bereichs gewonnen werden.

 

Schlüsselkompetenzen

Das Elite-Programm enthält auch Angebote zur Förderung von Schlüsselkompetenzen, die für berufliche Tätigkeiten im Bildungs- und Wissenschaftsbereich von spezifischer Bedeutung sind.

 

Persönlichkeitsbildung

Durch das Gesamtangebot des Elite-Programms sollen die Studierenden in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützt werden und vielschichtige Kompetenzen für verantwortungsvolle Aufgaben im Bildungs- und Wissenschaftsbereich entwickeln.

 

Individuelle Betreuung

Charakteristisch für das Elite-Programm ist eine individuelle Betreuung der Studierenden. Dies wird durch spezifische Lehrformen unterstützt, die selbstständiges und kooperatives Studieren mit Begleitung durch eine Dozentin bzw. einen Dozenten fördern (z.B. „Research in Groups“, Forschungspraktika).

 

Austausch mit anderen

Vielfältige Veranstaltungen speziell für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Elite-Programm schaffen einen Rahmen, in dem die Studierenden beider Universitäten und aller MINT-Fächer untereinander Kontakte knüpfen und pflegen können (z.B. bei Ferienakademien, Blockseminaren, Kolloquien).

 

Internationale Ausrichtung

Das Elite-Programm ermöglicht intensive Erfahrungen auf internationaler Ebene. Einerseits werden internationale Gastwissenschaftler regelmäßig zu Lehrveranstaltungen speziell für das Elite-Programm eingeladen. Andererseits werden die Studierenden in internationale Forschungsprojekte eingebunden, sie können an internationalen Tagungen teilnehmen oder Aufenthalte bei Partneruniversitäten im Ausland durchführen.

 

Interdisziplinarität

Im Elite-Programm werden interdisziplinäres Denken und der Blick über den „Tellerrand“ stark gefördert, da zahlreiche Lehrangebote fächerverbindend konzipiert sind und Forschungsfragen über Fächergrenzen hinweg bearbeitet werden.

 

Studienangebot zweier Universitäten

Das Elite-Programm ist ein gemeinsames Angebot der Universitäten Bayreuth und Würzburg. Alle Studierenden können das gesamte zugehörige Lehr- und Betreuungsangebot an beiden Universitäten nutzen (z.B. bei Blockseminaren oder für Masterarbeiten).

 

Sachleistungen

Die Studierenden können kostenfrei an Ferienakademien teilnehmen (siehe Seite „Lehrformen“), sie erhalten finanzielle Zuschüsse für Fahrt- und Übernachtungskosten, wenn sie etwa ein Praktikum absolvieren, an einer wissenschaftlichen Tagung teilnehmen oder Lehrangebote an der jeweils anderen Partneruniversität (Bayreuth bzw. Würzburg) wahrnehmen.

 

Ellitenetzwerk Bayern

Die Studierenden werden ins Elitenetzwerk Bayern aufgenommen. Dadurch werden sie beispielsweise zu Veranstaltungen des Elitenetzwerks Bayern eingeladen, es ergeben sich bayernweite Möglichkeiten zum Knüpfen sozialer Kontakte.

 

Masterabschluss

Das Elite-Masterstudium führt zum akademischen Abschluss „Master of Science (M.Sc.)“.