Aktuelle Seite: Startseite > Bewerbung > Universität Würzburg

Universität Würzburg

Zusatzstudium

Für das Zusatzstudium ist eine Bewerbung an den Prüfungsausschuss zu richten. Dieser meldet die Fälle der erfolgreichen Bewerbungen an das Prüfungsamt und die Studierendenkanzlei der Universität Würzburg. Die Bewerbung hat für ein Wintersemester spätestens bis zum 15. Juli und für ein Sommersemester spätestens bis zum 15. Januar zu erfolgen.

>> Download: Antrag auf Zugang zum Studienprogramm MINT-Lehramt PLUS an der Universität Würzburg

 

Voraussetzung: Mindestens 100 LP in Lehramtsstudiengang

Für den Zugang zum Zusatzstudium wird die Einschreibung in einen Lehramtsstudiengang an der Universität Würzburg für das Lehramt an Gymnasien mit mindestens einem der Fächer Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik oder Physik vorausgesetzt. Bei der Bewerbung wählt der bzw. die Studierende, welches Fach (Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik oder Physik) er bzw. sie im Modulbereich A "Fachwissenschaftliche Vertiefung" studieren möchte. Dieses muss eines der im Lehramtsstudiengang belegten Fächer sein.

Alle im Lehramtsstudiengang zum Zeitpunkt der Anmeldung nachgewiesenen Prüfungsleistungen müssen mindestens 100 LP umfassen. Davon müssen mindestens 40 LP in dem Fach erbracht sein, das für die Vertiefung in Modulbereich A gewählt wird.

 

Note 1,9 oder besser

Wenn alle Leistungen gemäß obiger Voraussetzung nach der Gesamtnotenberechnung der jeweiligen Prüfungsordnung die Note 1,9 oder besser aufweisen, dann erhält die Bewerberin bzw. der Bewerber unmittelbar Zugang zum Zusatzstudium.

 

Wahl von Chemie, Informatik, Mathematik oder Physik zur Vertiefung

Wenn das Fach Chemie, Informatik, Mathematik oder Physik für Modulbereich A "Fachwissenschaftliche Vertiefung" gewählt wird, gilt zudem Folgendes:

Falls alle Leistungen gemäß obiger Voraussetzung eine Gesamtnote schlechter als 1,9, aber nicht schlechter als 2,5 aufweisen, dann ist ein Zugang über ein Eignungsverfahren möglich. Hierzu wird in einer mündlichen Prüfung von 30 Minuten Dauer festgestellt, inwieweit die für das Zusatzstudium erforderlichen fachlichen Kompetenzen vorhanden sind. Prüfungsgegenstand sind Inhalte aus dem bisherigen Lehramtsstudium der Bewerberin bzw. des Bewerbers in einem zu wählenden MINT-Fach. Einzelheiten zum Eignungsverfahren finden sich in der Prüfungsordnung des Zusatzstudiums.

 

 

Elite-Masterstudiengang

Der Elite-Masterstudiengang richtet sich an besonders begabte und leistungsfähige Absolventen eines lehramtsbezogenen Bachelorstudiengangs. Der Antrag auf Zulassung ist für ein Wintersemester spätestens bis zum 15. Juli und für ein Sommersemester spätestens bis zum 15. Januar zu stellen.

>> Download: Antrag auf Zugang zum Studienprogramm MINT-Lehramt PLUS an der Universität Würzburg

 

Voraussetzung: Bachelorabschluss

Für den Zugang zum Elite-Masterstudiengang wird der Abschluss des Bachelorstudiengangs "Naturwissenschaftliche Grundlagen" (B.Sc.) bzw. "Geisteswissenschaftliche Grundlagen" (B.A.) mit mindestens einem der Fächer Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik oder Physik für das Lehramt an Gymnasien vorausgesetzt. Bei der Bewerbung wählt der bzw. die Studierende, welches Fach (Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik oder Physik) er bzw. sie im Modulbereich A "Fachwissenschaftliche Vertiefung" studieren möchte. Dieses muss eines der im Bachelorstudiengang belegten Fächer sein.

 

Wahl von Chemie, Informatik, Mathematik oder Physik zur Vertiefung

Bewerberinnen und Bewerber, die Chemie, Informatik, Mathematik oder Physik als fachwissenschaftliche Vertiefung in Modulbereich A gewählt haben, erhalten unmittelbar Zugang zum Elite-Masterstudiengang, wenn der Bachelorabschluss die Prüfungsnote 1,9 oder besser aufweist. Falls diese nicht erreicht wurde, die Note aber 2,5 oder besser beträgt, ist ein Zugang über ein Eignungsverfahren möglich.

 

Wahl von Biologie zur Vertiefung

Als Zugangsvoraussetzung müssen Bewerberinnen und Bewerber, die Biologie als fachwissenschaftliche Vertiefung in Modulbereich A gewählt haben, die Prüfungsnote 1,5 im Bachelorabschluss nachweisen. Falls diese nicht erreicht wurde, die Note aber 1,9 oder besser beträgt, ist ein Zugang über ein Eignungsverfahren möglich.

Zudem ist der Nachweis erforderlich, dass das Lehramtsfach Biologie in Kombination mit einem weiteren naturwissenschaftlichen Lehramtsfach (Chemie, Informatik, Mathematik oder Physik) erfolgreich studiert worden ist. Falls dies nicht der Fall ist, ist der Nachweis über ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium im Studienfach Biologie (neben dem Lehramtsstudiengang) erforderlich.

 

Eignungsverfahren

Beim Eignungsverfahren wird in einer mündlichen Prüfung von 30 Minuten Dauer festgestellt, inwieweit die für den Elite-Masterstudiengang erforderlichen fachlichen Kompetenzen vorhanden sind. Prüfungsgegenstand sind Inhalte aus dem Bachelorstudium der Bewerberin bzw. des Bewerbers in einem zu wählenden MINT-Fach. Einzelheiten zum Eignungsverfahren finden sich in der Prüfungsordnung des Elite-Masterstudiengang.

 

Seite
Menü
Projektleitung
Koordination des Gesamtprojekts und
Projektleitung an der Universität Bayreuth

Prof. Dr. Volker Ulm
Universität Bayreuth
Lehrstuhl für Mathematik und ihre Didaktik
Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth

Telefon: 0921/55-3267
E-Mail: volker.ulm@uni-bayreuth.de

 
Projektleitung an der Universität Würzburg

Prof. Dr. Thomas Trefzger
Universität Würzburg
Lehrstuhl für Physik und ihre Didaktik
Emil-Hilb-Weg 22
97074 Würzburg

Telefon: 0931/31-85787
E-Mail: trefzger@physik.uni-wuerzburg.de

 

Seite
Menü
Projektleitung

Powered by CMSimple | Template by CMSimple (modified) |